E-Archiv - Detail

[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
KAE (Archiv) >
    A11 (Teilarchiv) >
        D: Fahr (Amt) >
            Temporalia (Bestandsgruppe) >
Identifikation
SignaturKAE, D.DA
TitelKriegsmannschaft zu Weiningen.
Datierung1600 (ca.) -1712
VerzeichnungsstufeFaszikel
Umfang
Kontext
Datum der Ablieferung0000-00-00
Inhalt und innere Ordnung
Zugangs- und Benutzungsbedingungen
ZugangsbedingungenKeine Zugangsbeschränkung (Archivverordnung Art. 9.1 und 9.3)
Sachverwandte Unterlagen
Anmerkungen


KAE › A11 › Fahr › Temporalia › Kriegsmannschaft zu Weiningen. ›
KAE, D.DA.1Abt Placidus Reimann schreibt, dass die Kriegsmannschaft zu Weiningen nicht denen von Zürich gehöre, sondern dass sie den Meyern von Knonau als Lehen des Klosters Einsiedeln angehöreIndividualstück: Aktenstück1630 (ca.) Aktenarchiv; D 1, S. 198
KAE, D.DA.2Auszug und Begriff der Rechtsamen, die das Gotteshaus Fahr aufzuweisen hat, um die Mannschaft, Religion, Judikatur, Fähl etc., gegen Zürich etc.Individualstück: Aktenstück1600 (ca.) -1650 (ca.)Aktenarchiv; D 1, S. 198
KAE, D.DA.3Briefe von zwei Fahrer Pröptsten, die über die Situation während dem Bauernkrieg berichtenIndividualstück: Aktenstück1656Aktenarchiv; D 1, S. 199
KAE, D.DA.4Schreiben von Propst P. Sebastian Hess, der wegen Aufwiegelei verdächtigt wirdIndividualstück: Aktenstück1658Aktenarchiv; D 1, S. 199
KAE, D.DA.5Schreiben des Propstes P. Thietland Ceberg an Abt Placidus ReimannIndividualstück: Aktenstück1664Aktenarchiv; D 1, S. 199
KAE, D.DA.6Dankschreiben von Abt Augustin Reding an die Vogtherren zu Weiningen, dass sie die Mannschaft von Weiningen zu Fahr gemustert habenIndividualstück: Aktenstück1680Aktenarchiv; D 1, S. 199
KAE, D.DA.7Johann Heinrich Hirzel zu Zürich schreibt an Hauptmann Johann Meyer von Knonau, Gerichts- und Vogtherr zu Weiningen, dass Zürich die Mannschaft von Weiningen für sich beansprucht und dass, die Mannschaft des Kelleramtes der Stadt Bremgarten gehöreIndividualstück: Aktenstück1680Aktenarchiv; D 1, S. 199
KAE, D.DA.8Extrakt aus dem Abschied zu Baden anno 1681 der Mannschaft halberIndividualstück: Aktenstück1681Aktenarchiv; D 1, S. 200
KAE, D.DA.9Documenta, wie die Mannschaft zu Weiningen an das Gotteshaus Fahr gekommen, und mit Recht vom GotteshausEinsiedeln besessen wirdIndividualstück: Aktenstück1681-1682Aktenarchiv; D 1, S. 200
KAE, D.DA.10Vogtherr Johann Meyer von Knonau an Propst P. Gregor Hüsser, in dem er vor einem Bruch mit Zürich wegen der Kriegsmannschaft warntIndividualstück: Aktenstück1682Aktenarchiv; D 1, S. 200
KAE, D.DA.11Abt Augustin Reding fordert Propst P. Gregor Hüsser auf, sich wegen der Zugehörigkeit der Kriegsmannschaft nach Baden zu begebenIndividualstück: Aktenstück1682Aktenarchiv; D 1, S. 201
KAE, D.DA.12Johann Meyer von Knonau berichtet über die Konferenz zu Fahr im Beisein des Abtes Augustin Reding, Vogtherr Individualstück: Aktenstück1682Aktenarchiv; D 1, S. 201
KAE, D.DA.13Konferenz und letzte Verloffenheit zu Fahr zwischen Zürich und Einsiedeln wegen der Mannschaft zu WeiningenIndividualstück: Aktenstück1683Aktenarchiv; D 1, S. 201
KAE, D.DA.14Unterschiedliche Projekte und Aufsätze von Zürich und Einsiedeln über die strittige Mannschaft und die Positionen der StreitparteienIndividualstück: Aktenstück1681-1683Aktenarchiv; D 1, S. 201
KAE, D.DA.15Johann Heinrich Hirzel berichtet Propst P. Gregor Hüsser über eine Abänderung im Projekt und bittet um die endliche BesiegelungIndividualstück: Aktenstück1683Aktenarchiv; D 1, S. 201
KAE, D.DA.16Freundliches Übereinkommen zwischen Abt Augustin Reding von Einsiedeln und Bürgermeister Johann Kaspar Hirzel, sowie Säckelmeister Johann Ulrich Escher, im Namen des Standes Zürich, wegen der Mannschaft zu WeiningenIndividualstück: Urkunde1683Urkundenarchiv; D 1, S. 202
KAE, D.DA.17In den kriegerischen Unruhen zu Glarus begehrte man von Zürich eine Salve Guardy nach Fahr, die Zürich auch versprach; der Vogtherr soll es tun, wenn diese Unruhen in Baden nicht könnten beigelegt werdenIndividualstück: Aktenstück1683Aktenarchiv; D 1, S. 202
KAE, D.DA.18Vogtherr Johann Meyer von Knonau an Propst P. Gregor Hüsser, betreffend Fahr und Glarus und den Schutz durch ZürichIndividualstück: Aktenstück1683Aktenarchiv; D 1, S. 203
KAE, D.DA.19Einsiedeln bedankt sich gegen Zürich, dass man dem Vogherrn einen Salve Guardy-Brief ausgestellt habe, bittet aber auch für das Gotteshaus Fahr um die Ausstellung eines solchen BriefesIndividualstück: Aktenstück1684Aktenarchiv; D 1, S. 203
KAE, D.DA.20Zürich stellt Fahr einen besiegelten Salva Guardia-Brief ausIndividualstück: Aktenstück; Urkunde1685Aktenarchiv; Urkundenarchiv; D 1, S. 203
KAE, D.DA.21Michael Hunger, Stadtschreiber zu Rapperswil, hält bei Propst P. Gregor Hüsser um die Erlaubnis an, im Amt Weiningen Soldaten werben zu dürfenIndividualstück: Aktenstück1690Aktenarchiv; D 1, S. 203
KAE, D.DA.22Extrakt aus dem Abschied der Katholischen Orte zu Baden, in dem sie versprechen, dass sie im Kriegsfall das Gotteshaus Fahr zu erhalten suchenIndividualstück: Aktenstück1709Aktenarchiv; D 1, S. 203
KAE, D.DA.23Joseph Ignatius Rüpplin, Landamman zu Frauenfeld, schreibt an Abt Maurus von Roll, dass die Neutralität des Gotteshauses Fahr im bevorstehenden Krieg gewährt sei, weil sie auch der Stadt Zürich dieneIndividualstück: Aktenstück1709Aktenarchiv; D 1, S. 204
KAE, D.DA.24Die Vogtherren Georg und Johann Ludwig Meyer von Knonau versprechen im bevorstehenden Krieg alle Assistenz dem Kloster FahrIndividualstück: Aktenstück1712Aktenarchiv; D 1, S. 204
KAE, D.DA.25Zwei Schreiben des Unterschreibers Bear Holzhalb betreffend einen Salve Guardia für das Gotteshaus FahrIndividualstück: Aktenstück1712Aktenarchiv; D 1, S. 204
KAE, D.DA.26Klagschreiben des Propstes P. Thaddäus Schwaller zu fahr an die Stadt ZürichIndividualstück: Aktenstück1712 (ca.) Aktenarchiv; D 1, S. 204
KAE, D.DA.27Briefe oder kurze Beschreibungen über die Ereignisse in Fahr während des Krieges von 1712Individualstück: Aktenstück1712Aktenarchiv; D 1, S. 206
[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
Letzte Aktualisierung: 30.01.2019 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.