E-Archiv - Detail

[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
KAE (Archiv) >
    A11 (Teilarchiv) >
        C: Eschenz (Amt) >
            Spiritualia (Bestandsgruppe) >
                KAE, C.Q-01: Akten über die Einkünfte der Pfarrpfrund Burg samt Kirchen- und Pfarrpfrundurbarien. (Faszikel) >
Identifikation
SignaturKAE, C.Q-01.13
SummariumsseiteC 1, S. 92
TitelUrbarium der Gült und Zinsen, die der St. Johanns Kirchen zu Burg gehören
Datierung1440-1452
VerzeichnungsstufeIndividualstück
Objekttyp0 Aktenstück
Kontext
Inhalt und innere Ordnung
Form und InhaltGüter- und Zinsverzeichnis der Kirche Burg 1440 und 1452.
"Dis sind die guete (?) und nùtz die sant Johannes kilchen zu Burg zugehrent und ist geornet (!) diser rodel uff frytag vor Bartholomei anno dni. 1440 etc."

Zwei Verzeichnisse von Gütern und Zinsen der Pfarrpfrund von Burg (bei Eschenz TG) um 1440 resp. 1452 mit Angaben zu Inhabern, belasteten Gütern und den zu leistenden Zinsen (Geld, Kernen, Roggen, Hafer), teilweise Nennung von Abgaben pro Fläche (z.B. 1 Viertel Roggen pro Juchart, 3r, 1 Mütt Kernen pro Juchart, 1v) und Hinweise auf Fruchtwechsel auf den Äckern. Im Verzeichnis von 1452 sind zudem Geld- und Naturalzinsen getrennt aufgeführt. Geographischer Bereich: Burg (bei Stein am Rhein SH), Eschenz, Etzwilen (Kaltenbach TG).

Datierung: Grundtext: Grundhand: 1. Hand gemäss Eigendatierung um 1440, 2. Hand gemäss Eigendatierung um 1452. Nachträge: Diverse Daten, z.B. 1454 (6v), 1474/75 (4v).

Gliederung: Anordnung: 1v-4v: Einträge von 1440 (Grundhand), nach Personen geordnete Einzelabschnitte mit Angaben von belastetem Gut, z.T. Anstössern und / oder Flächen und Abgaben (Hinweise auf Fruchtwechsel z.B. 2v: Dinkel - Hafer), 3v: Notiz zu Jahrzeitstiftung und damit verbundenen Zinsen von 1434, ab 4r Mitte nur noch Nachträge (einer anderen Hand) und eine Summierung (von der Grundhand), Einzeleinträge getrennt nach Natural- und Geldzinspflichten, nach Personen geordnet unter Angabe von Gütern (z.T. Flächen / Anstösser) und Abgaben (wieder Fruchtwechsel sichtbar, z.B. 5r: Hafer - Kernen), 6r Geldsumme (jährlich 2 lb 2s 5d), 6v: Nachträge von 1454 nach demselben Muster wie oben, keine Summierung mehr.

Hinweise auf Abgaben pro Fläche und Fruchtwechsel.
Tags
Zugangs- und Benutzungsbedingungen
Zugangsbedingungenkeine Zugangsbeschränkung (Archivverordnung Art. 9.3)
SpracheDeutsch
Physische BeschaffenheitPergamentheft, Format ca. 29 x 19 cm, 8 Blätter, davon 1v-6v beschrieben, keine Paginierung / Foliierung, das Pergament ist gut erhalten.

Schrift: Zwei Grundhände: 1. Hand datiert 1440 (mit Notiz zu Jahrzeitenstiftung von 1434), spätgotische Kursive, leicht rechtsgeneigte, schnörkellose Schrift in hellbrauner, teilweise verblasster Tinte, 1r-2v alle Einträge gestrichen, zusätzlich alle Seiten von 1r-4v kreuzweise durchgestrichen, 2. Hand von 1452, spätgotische Kursive in dunklerer Tinte, geradestehende, regelmässige Schrift mit charakteristischem, rundem "Item"-Anschwung, Nachträge 4r Mitte 4v und 5rff. teilweise, 6v ausschliesslich von diversen anderen Händen, allg. bereits sehr verblasst und gröbere Formen als Grundeinträge aufweisen, z.T. datiert (s. unten).
Sachverwandte Unterlagen
Anmerkungen
VacatVorhanden


[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
Letzte Aktualisierung: 30.01.2019 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.