Person Detail

1707
P. Marian (Josef Dominik) Kälin von Einsiedeln
Geburtsjahr: 1810  |   Todesjahr: 1882


Professbuch:
Band B, Nr. 573
Kapitel: 15. Professen unter Abt Cölestin Müller 1825-46.
P. Marian (Josef Dominik) Kälin von Einsiedeln
Professjahr: 1832

Professbuchtext:
P. Marian (Josef Dominik) Kälin von Einsiedeln. Geboren den 2. August 1810 als Sohn des Mathias Beda Kälin und der Maria Barbara Birchler. Profeß 29. September 1832. Priester 13. August, Primiz 3. September 1837.
P. Marian wirkte von 1838 auf 1839 als Katechet in Bennau, dann von 1839 bis 1842 als solcher in Euthal. Den 26. August 1842 wurde er Drittpfarrer in Einsiedeln. Am 15. November 1844 kam er als Pfarrer nach Feusisberg, wo er am 14. November 1869 sein fünfundzwanzigjähriges Pfarrjubiläum feiern konnte. Er blieb daselbst bis zum 18. Oktober 1875 und ging am 22. Oktober als Beichtiger nach Fahr, wo er den 27. Oktober 1882 starb. Er wurde in Einsiedeln begraben.

Schriften:
P. Marian Kälin. Dessen 25jähriges Pfarrjubiläum in Feusisberg. 1869. Lachen. Anselmier & Eberle. 1870. 8 °.
22 S. Do 395, 7.

Portraits:

KAE, F6.0/28

KAE, Foto 1.0601.1707.0001

KAE, Foto 1.0601.1707.0002

KAE, Foto 1.0601.1707.0003


KAE, Foto 1.0601.1707.0003

KAE, Foto 1.0601.1707.0004

KAE, Foto 1.0601.1707.0005

KAE, Foto 1.0601.1707.0005


KAE, Foto 1.0601.1707.0006

KAE, Foto 1.0601.1707.0007


Letzte Aktualisierung: 03.10.2018 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.