Professbuch: Die Äbte von Einsiedeln - Einleitung

Über die mittelalterlichen Äbte von Einsiedeln hat Dr. P. Odilo Ringholz in seiner Stiftsgeschichte (vergl. darüber das oben über die Literatur gesagte) alles erreichbare Material zusammengetragen. Das folgende stellt sich darum nur als einen Auszug aus dieser breitangelegten Geschichte dar. Besonders für die ersten Äbte haben wir indessen alle Quellen nochmals nachgeschlagen. Unser Hauptaugenmerk war darauf gerichtet, eine kurze, klare und doch vollständige Geschichte der wichtigsten geschichtlichen Ereignisse unter jedem Abte zu geben.

Für die Zeit nach 1526 fehlt eine zusammenhängende Darstellung. In seiner «Kurzen chronologischen Übersicht der Geschichte des fürstlichen Benediktinerstiftes Unserer Lieben Frau von Einsiedeln» hat indessen Ringholz auch da einen sehr guten Leitfaden uns an die Hand gegeben. Dazu kommen eine Reihe von Abhandlungen, die einzelne Ereignisse oder Abschnitte dieser Periode behandeln, die für die Fortführung der Geschichte von großer Wichtigkeit waren.

Über die Äbte des 19. Jahrhunderts existieren sodann einzelne Biographien, die wir zur Grundlage unserer Darstellungen machen konnten. Soweit gedruckte Quellen in Frage kommen, werden diese immer zitiert; was an ungedrucktem Material verwendet wurde, ist jeweilen zusammenfassend am Ende der einzelnen Darstellungen angegeben.

Die Hauptabsicht war auch hier, nicht eine ins einzelne gehende Geschichte der einzelnen Äbte zu geben, sondern die wichtigsten Ereignisse und Taten festzuhalten, so daß daraus doch in großen Zügen eine Geschichte des Gotteshauses sich ergibt, die einen Ersatz bieten mag für das bishin unvollendet gebliebene Werk von Dr. P. Odilo Ringholz.

Letzte Aktualisierung: 07.02.2006 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.