Person Detail

1372
P. Leonhard (Johann Martin) Megnet von Alldorf
Geburtsjahr: 1660  |   Todesjahr: 1694


Professbuch:
Band B, Nr. 238
Kapitel: 7. Professen unter Abt Augustin II. Reding 1670-92.
P. Leonhard (Johann Martin) Megnet von Alldorf
Professjahr: 1682

Professbuchtext:
P. Leonhard (Johann Martin) Megnet von Alldorf. Geboren 1660. Profeß 21. November 1682. Priester 22. September, Primiz 30. September 1685. Um sein Erbe von 700 fl. entspann sich 1683 ein Streit.
Im Herbst 1687 wurde P. Leonhard Professor der Poesie, den 12. Oktober 1688 Lehrer der Humaniora. Den 16. Juli 1690 suchte er seine totkranke Mutter auf. Den 13. September 1690 wurde er als Lehrer nach Bellenz bestimmt, wohin er den 23. September verreiste. Als er krank von Bellenz heimkehren wollte, starb er den 10. Mai 1694 auf der Reise im Kloster Seedorf, wo er auch seine letzte Ruhestätte fand. Nach P.Josef Dietrich verfiel er in Bellenz in eine «Melancholie», weil er einen Posten übernehmen sollte, der ihm nicht zusagte. Da es immer schlimmer wurde, sandte ihn der Propst nach Hause. Da mußte er sich in Seedorf legen; auf die Kunde davon schickte der Abt Pater Subprior dorthin, der dem Sterbenden beistand276.

Letzte Aktualisierung: 03.10.2018 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.