Bestandsübersicht des Stiftsarchivs (Suche: Amtsbuchstabe E)

Amtsbuchstabe: A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T V W X  |  Beschreibung enthält
SignaturBeschreibungDatierungLink
KAE, E.AMarchbeschreibungen und geometrischer Grundriss der ganzen Herrschaft oder des Gerichts Gachnang und wer dieselbe von anno 888 bis 1770 besessen hat.888-1741Summarium
KAE, E.BAlte und neue Übergab- und Kaufbriefe der Herrschaft Gachnang, samt derselben Anschlag und Kauftraktationsakten.1426-1781Summarium
KAE, E.CAbkurung und Separation der katholischen Pfarrpfrund von der reformierten zu Gachnang. Das ist dero Einkünfte und Beschwerden wie auch die Erbauung des katholischen Pfarrhauses und die Erhaltung des ewigen Lichtes, woraus zu sehen, dass Einsiedeln hierbei das meiste kontribuiert hat.1607-1743Summarium
KAE, E.DDie Schlosskapelle zu Gachnang wie sie erbaut, gestiftet und von den Unkatholischen samt dem Schloss gestürmt worden. Erhaltung der Kirchenzierden. Die Kapelle wird ex gratia zum katholischen Pfarrgottesdienst gewidmet. Von der Kollatur des katholischen Pfarrherren etc.1610-1952Summarium
KAE, E.ELehensbriefe um das Meieramt und Zubehörde zu Gachnang samt Lehensrequisitionen und Quittungen der bezahlten Lehenstaxe, auch von der Mühle zu Islikon, die Lehen von der Reichenau ist.1326-1800Summarium
KAE, E.FLehensbriefe um die Mühle zu Islikon vom Bischof von Konstanz. Die Lehensmuthungen und Lehenstaxe etc.1627-1783Summarium
KAE, E.GAkten über die präsentierte dreifache Lehensfähigkeit des Meieramtes und dessen Zugehörde zu Gachnang und des Mühlegrundzines zu Islikon, die aber von Einsiedeln nicht hat wollen zugestanden werden, daher der Bischof von Konstanz als Herr der Reichenau die Belehnung verweigerte.1731-1757Summarium
KAE, E.HLehensbrief um den halben Hof Kappel, den Hof auf Sulzberg in Grütt etc. in der Grafschaft Kyburg, samt Quittungen und entrichteten Kaufschilling und wie oft man dieses Lehen vom Stand Zürich empfangen solle. (Waren zuvor Lehen vom Haus Österreich.)1412-1774Summarium
KAE, E.IDie Grundzinslehensmühle zu Islikon, besonders deren Wuhren, Wasserleitungen, auch die Wässerung der Schlosswiese zu Gachnang aus dem dasigen Dorfbach; der anverlangte zweite Mahlhaufen i.e. Mahlgang) zur Isliker Mühle, der aber abgeschlagen wurde.1604-1811Summarium
KAE, E.KLeibeigene Leute und Fallrecht zu Gachnang.1377-1796Summarium
KAE, E.LDie Huldigung zu Gachnang unter Fürstabt Augustin Hofmann. Eid der Jungemänner über 15 Jahre, der bei dem Maiengericht anstatt der Huldigung geschworen wird.1623-1736Summarium
KAE, E.MVogtrecht zu Gachnang und was dafür der Herrschaft gegeben wurde.1600Summarium
KAE, E.NDas Gericht, Richter, Zwing und Bann und Offnung zu Gachnang.1459-1650Summarium
KAE, E.ODie Aufnahme von Bürgern, auch Hinter- und Einsassen etc. zu Gachnang. Einkauf, Einzug, Hintersitz, Trieb- und Trädtgeld. Auch der Kehlhöfer allzeit der erste im Gericht sei und samt seinen Kindern Bürger, er sei sonst ein Einheimischer oder Fremder.1586-1732Summarium
KAE, E.PEid des Gerichtsschreibers zu Gachnang, dessen Bestallung und Schreibtaxe.1679-1783Summarium
KAE, E.QDer Weibel zu Gachnang.1570-1685Summarium
KAE, E.RTavernengerechtigkeit, Umgeld, Weinschenken und deren Lehensrevers zu Gachnang.1575-1738Summarium
KAE, E.SJagdbarkeit und Fischen zu Gachnang.1732Summarium
KAE, E.TDer Herrschaft und der Gemeinde Gachnang Gerechtigkeit zu dem Holz und Holzboden im Hard und zu dem übrigen Allmendgut.1505-1832Summarium
KAE, E.VDie Verbesserung der Strassen, Wuhren, Steg und Weg zu Gachnang, und dass die Herrschaft daselbt zu diesen nichts zu kontribuieren schuldig sei. Betrifft besonders die Strasse über den Kesselsberg.1730-1742Summarium
KAE, E.WDer Zoll zu Gerlikon.1743Summarium
KAE, E.XBestallung des Vogts oder Obervogts zu Gachnang, wobei eine Spezifikation, was diese einem Obervogt eingetragen.1625-1742Summarium
KAE, E.YKaufbriefe und Zinsrödel um die sogenannten Gielischen Lehensgüter, Lehensgüter und Grundzinse zu Niederwil, Wellenberg, Wellhausen und Felben, auch zu Nussbaumen samt Haus und Gütern zu Frauenfeld.1674-1786Summarium
KAE, E.ZUrbarien und Kaufbriefe der Gielischen Kernengült zu Gachnang, die ehedem das Gotteshaus Fischingen besessen.1617-1693Summarium
KAE, E.AAKaufbriefe um das Eigentum, Lehenschaft und Grundzinse beider Höfe Ober- und Unterliebensperg in der Grafschaft Kyburg, samt Meyersperg und den dazu gehörenden Gütern zu Gachnang.1276-1626Summarium
KAE, E.BAReversbrief um den Erblehenhof Liebensperg in der Grafschaft Kyburg samt Spruchbrief, dessen Lehensfähigkeit betreffend.1532-1769Summarium
KAE, E.CAAftererblehen, Reversbriefe um den Hof und Gut Stägen.1513-1783Summarium
KAE, E.DAReversbrief und Lehenskonsens um Verteilung und Verpfändung des Erblehenhofes Tüffelsgricht oder Grütthöflin in der Grafschaft Kyburg gelegen.1538-1761Summarium
KAE, E.EASpruch- und Reversbriefe um das Lehen des ganzen Hofes Kappel, der halb Erblehen von Einsiedeln ist, halb Afterlehen von Zürich ist.1563-1761Summarium
KAE, E.FABeschreibung und Reversbrief der Aftererblehen beider Höfe Grütt (jetzt Merzengrütt) und Sulzberg in der Grafschaft Kyburg. Ist Afterlehen von Zürich.1624-1774Summarium
KAE, E.GADas Wasserrecht der Mühle zu Gachnang auf das Wasser des Hofes zu Hoofen.1644-1746Summarium
KAE, E.HAErblehenreversbrief um die Mühle zu Gachnang.1624-1783Summarium
KAE, E.IAErblehenrevers um des Schneithofers Gut zu Gachnang. Ist Afterlehen von Reichenau.1563-1761Summarium
KAE, E.KAAlte Reversbriefe um ein Haus, Hofstatt und Baumgarten, die ehedem in den Kehlhof gehörig waren.Summarium
KAE, E.LAErblehenrevers um Haus und Trotten samt andern Gütern zu Gerlikon.1562-1761Summarium
KAE, E.MAReversbriefe um einen Hanfacker, der ehemals Graswuchs war an der Prügelgasse und etliche andere Güter zu Gachnang.1624-1761Summarium
KAE, E.NAErblehenreversbriefe um den Hof Hoofen oder Hofers Gut zu Gachnang.1545-1715Summarium
KAE, E.OAReversbrief um etliche Äcker zu Gachnang auf Bültschen, Kessberg und anderswo.1624Summarium
KAE, E.PAErblehenreverse um etliche Juchart Acker auf Blatten bei dem Bild, auf Bültschen am Hofacker und Gsey, samt einer Mannsmad Wieswachs an der Prügelgasse zu Gachnang. Item an der Schwerzi 1 Juchart Haber, so aber nicht im alten Lehensbrief ist.Summarium
KAE, E.QAAftererblehen um einen Weingarten zu Gachnang ob der Mühle gelegen.1624Summarium
KAE, E.RAErblehenrevers um 2 1/2 Juchart auf Bültschen und 1 Juchart Acker auf Blatten zu Gachnang.1563-1783Summarium
KAE, E.SAAfterlehenrevers um Reben, um Zehnten über Reben, jetzt aber Ackerfeld zu Segenden (sollte heissen um den Zehnten allda bei Frauenfeld). Ist Afterlehen von Reichenau.1624-1775Summarium
KAE, E.TAAfterlehenrevers um 2 Juchart Acker auf der Blatten zu Gachnang.1534-1775Summarium
KAE, E.VAAfterlehenrevers um 2 Juchart Acker auf dem Kapf und 1 Juchart in der Breiten.1534-1761Summarium
KAE, E.WAReversbriefe um 1 Juchart Acker, jetzt halb Weinreben auf Waasen an der Schreiber, jetzt Breitigassen genannt.1562-1783Summarium
KAE, E.XAErblehenrevers um 2 Juchart Weingarten am Holderberg, jetzt Ackerfeld.1624-1693Summarium
KAE, E.YAErblehenrevers um 4 Juchart Reben und Feld in der Langengass zu Gachnang.1535-1783Summarium
KAE, E.ZAErblehenrevers um einen Weingarten ob dem Mühleweiher zu Gangnang.1624Summarium
KAE, E.ABDes Niederhofes zu Gachnang Beschreibung, Admodiationsbriefe, Ertragenheit und wie er anno 1660 von der Herrschaft verkauft und Unterschiedlichen zu Erblehen gegeben worden.1616-1680Summarium
KAE, E.BBAfterlehenrevers um einige Güter des Niederhofs zu Gachnang, die von der Herrschaft 1660 verkauft und Unterschiedlichen zu Lehen gegeben worden.1671-1783Summarium
KAE, E.CBAfterlehenrevers um etliche Stück Güter des Niederhofs zu Gachnang, die bis 1715 in die Tragerei BB gehört haben. Besitz der Rechenzunft des Standes Zürich.1715-1761Summarium
KAE, E.DBAfterlehenrevers um etliche Güter, Reben und Äcker im Geisel des Niederhofes zu Gachnang, so bis 1715 in die Tragerei BB gehörig.1715-1761Summarium
KAE, E.EBReversbrief um 2 Mad Gross- und 2 Mad Masenriedter. 2 Juchart auf Bülschen, 2 Juchart am Holderberg und 3 Juchart an der Rentenegg des Niederhofes Güter zu Gachnang.1671-1737Summarium
KAE, E.FBAfterlehenrevers um einen Infang, der 1 Mad und 1 Juchart Acker ist, das Waasen genannt, und 2 Juchart Schwerzi des Niederhofs zu Gachnang.1737Summarium
KAE, E.GBAfterlehenrevers um 4 Juchart Müllacker und 2 Mad Isliker Wiesen des Niederhofs zu Gachnang.1737Summarium
KAE, E.HBReversbriefe um 2 Juchart Acker in der Schwerzi und Milchrüti und 2 Mad Wiese Oberrodel zu Gachnang.1737Summarium
KAE, E.IBAfterlehenrevers um 2 Juchart Rentenegg, 2 Mad Unterrodel, 3 Vierling Schwerzi, ein Juchart Milchrütti des Niederhofs zu Gachnang.1737-1818Summarium
KAE, E.KBKauf und Versatzung des Kehlhofes zu Gachnang um einen jährlichen Zins, samt Beschreibung dessen Güter.1459-1743Summarium
KAE, E.LBErblehenreversbrief um den Kehlhof zu Gachnang.1603-1737Summarium
KAE, E.MBAkten betreffend Verkauf des Kehlhofs zu Gachnang.1742-1760Summarium
KAE, E.NBAlte ungültige Reversbriefe, die etwas um den Zehnten und Grundzins zu Gachnang berichten.1511-1579Summarium
KAE, E.OBAlte Kaufbriefe um Häuser, Hofstätten und andere Güter, die von Grundzinsen und Zehnten zu Gachnang berichten.1513-1708Summarium
KAE, E.PBAlte Pfand-, Versetzungs- und Gantbriefe, die die Güter der Herrschaft Gachnang etc. betreffen.1324-1811Summarium
KAE, E.QBGrundzins- und Zehntenurbarien der Herrschaft Gachnang.1562-1716Summarium
KAE, E.RBLehnensbücher und Protokolle, in welchen auch der Lehenschilling, Kanzlei und Siegeltaxe beschrieben sind.1621-1739Summarium
KAE, E.SBLehenseid, Kanzleitaxe und Verschreibung der Reversbriefe für die Gachnangischen Lehenshöfe in der Grafschaft Kyburg.1624-1729Summarium
KAE, E.TBDen Zehnten, besonders den Neugrüttzehnten auf verschiedene, ansonst der Herrschaft zehntbaren Höfen und Gütern als zu Liebenberg, Hofen, im Lücklin etc. Ehölzern
gereutet worden, betreffend auch Zehntenmandate.
1438-1846Summarium
KAE, E.VBDie Bantlis Wiese, samt ihren Gerechtigkeiten in Steg und Weg und eigentümlichem Weidgang.1587-1593Summarium
KAE, E.WBDie Isliker Wiese und der Weidgang in dieselbe.1610-1801Summarium
KAE, E.XBDie Büeler Wiese zu Gachnang.1529-1580Summarium
KAE, E.YBGüter in der Au zu Gachnang kauft die Herrschaft.1613Summarium
KAE, E.ZBReben im Unterthal kauft die Herrschaft.1610Summarium
KAE, E.ACÜbergabe der Bürgischen Güter von Baron Rüeplin an die Herrschaft Gachnang, welche selbe einem jeweiligen Obervogt um einen gewissen Zins überlassen hatte, samt dem Ersatz von 3 Stücklein Reben in der Breiten und Waldung im Wolfhalden wegen davon entäusserten Gütern. Auch das erkaufte Vieh, Geschiff und Geschirr und um ein Kapital übernommene Wiese etc.1717-1742Summarium
KAE, E.BCRebordnung wie die Reben der Herrschaft Gachnang den Rebleuten zu unterschiedlichen Zeiten zu bauen verdingt worden.1676-1826Summarium
KAE, E.CCTrotten der Herrschaft und auch die andern Trotten zu Gachnang und Islikon; auch dass alle Trauben von Lehenreben in der Trotten der Herrschaft sollen ausgedrückt werden.1559-1716Summarium
KAE, E.DCInventarien über die Gachnangischen Herrschaftsgüter, Hausmobilien und Schriften, die aus dem Archiv dem Herrn Amtsverwalter und dem Herrn Statthalter übergeben worden.1624-1848Summarium
KAE, E.ECBussenrödel und Bussengericht.1699-1725Summarium
KAE, E.FCFastnachts- und Leibhühnerrodel.1739Summarium
KAE, E.GCHandzehntenrodel zu Gachnang.1687-1747Summarium
KAE, E.HCGrundzins, den die Herrschaft Gachnang in unterschiedliche Tragereien, teils ihro selbsten, teils andern Lehensherrschaften wegen innehabenden Lehensstücken zu entrichten hat. Forderung der Lehensleute an Wein und Brod bei Lieferung des Grundzinses.1624-1829Summarium
KAE, E.ICOeconomia quaedam, die Administration der Herrschaft Gachnang und die Weinfuhr von dort nach Einsiedeln.1653-1654Summarium
KAE, E.KCDesignation und Repartition der gemeinen Güter zu Gachnang wie sie solche in dem Land veranlaget werden.1650-1700Summarium
KAE, E.LCKriegskosten, die die Herrschaft Gachnang ertragen und die gewöhnlichen gerichtsherrlichen Anlagen.1633-1691Summarium
KAE, E.MCGebote und Verbote, so die Gerichtsherren zu Gachnang wegen Spinn- und Nachtstuben, Spielen und Tanzen, wegen Wirten und Weinschenken ausgehen lassen.1639-1693Summarium
KAE, E.NCEinen Steinbruch samt 1 Juchart Acker um Schluch kauft die Herrschaft Gachnang.1602Summarium
KAE, E.OCRechnungsbücher, Zinsbücher, Einzugsbücher, Jahresrechnungen der Herrschaft Gachnang.1675-1848Summarium
KAE, E.PC-01Akten den Verkauf von Gachnang betreffend:
Projektierter Verkauf von Gachnang an Kantonsrat Vorster in Diessenhofen und Junker Imturn in Schaffhausen 1841/1842.
1840-1858Summarium
KAE, E.PC-02Verkauf des Sailerischen Hauses samt Gartenland, Ackerfeld, Wiesboden, Reben und Holz in und bei Gachnang gelegen 1842.1842Summarium
KAE, E.PC-03Projekt betreffend Aufnahme seiner Summe Geldes auf sämtliche Gebäude und Liegenschaften der Herrschaft Gachnang.1848Summarium
KAE, E.PC-04Hauptakten über den Verkauf von Gachnang Lüty-Konauer 1848-1850.1847-1850Summarium
KAE, E.PC-05Korrepondenz mit Lüty-Konauer 1848-1850.1848-1864Summarium
KAE, E.PC-06Prozessakten betreffend unberechtigte Forderungen wegen einem jährlichen Holzhau. Spend- oder Armenbrot, S.V. Zuchtstier in Gachnang 1830-1858.1829-1858Summarium
KAE, E.QCGerichtsherrliche Akten.1589-1797Summarium
KAE, E.RCAkten über Zehnten und Grundzinse zu Gachnang.1804-1847Summarium
KAE, E.SCRechnungen zu Gachnang.1815-1848Summarium
KAE, E.TCLehens- und Werkakkorde zu Gachnang.1821-1845Summarium
KAE, E.VCSchatzungen und Vermessungen der Gebäulichkeiten und Liegenschaften zu Gachnang.1801-1848Summarium
KAE, E.VC-01Bewilligung, Grien wegzunehmen aus den sogenannten Mättli und Isliker Bach.1806-1836Summarium
KAE, E.WCMiscellanea.1822Summarium
Letzte Aktualisierung: 28.12.2013 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.