Archivalien Inhaltsverzeichnis

Urbar des ganzen Amtes Zürich
(Signatur KAE, K.X.4.1)

Originaltitel
1518. Alle diejennigen grundzinsen so eure hochfürstliche stift Einsidlen von allen orthen har zú beziehen hat.
Alte Signatur
Datierung
1518
Gemäss Eigendatierung im Titel 1518. Nachträge: Diverse Nachträge, undatiert, jedoch mit Ausnahme des Notariatsprotokolls von 1860 wahrscheinlich zeitgenössisch mit Grundeintrag.
Beschreibstoff
Pergament
Blätter
Paginierung bei der Digitalisierung angelegt mit Bleistift
Physische Beschaffenheit
Buchblock: 25.5 x 33 x 2.5 cm; Einband: 24.5 x 32 cm
Lagen
5 Lagen. Die Bindung der Lagen ist gelöst.
Layout
Ränder links, ca. 3.5 cm, und rechts, ca. 4.2 cm, schwach erkennbar. Mehrere dicht aneinanderliegende Zeilen, gefolgt von grösseren Abständen. Text einspaltig gegliedert. Schwarze und dunkelbraune Tinte.
Schrift
Grundeintrag von einer Hand in schwungvoller, runder spätgotischer Kursive mit charakteristischen, geschwungenen Dehnungszeichen und den für die Schrift des 16. Jahrhunderts typischen Konsonantendoppe
Provenienz
Schreiber: Anleger: Junker Jacob Wirtz, Ammann, und Meinrad von Lachen, alt Wechsler zu Einsiedeln. Ergänzungen von späteren Händen. Auftraggeber: Diebold von Geroldseck
Ausstattung
Kreuze und Kreise als Randzeichen bei einzelnen Abschnitten, zum Teil Nachträge am Rand.
Sprache
Deutsch
Einband
In starken, gelben Pergamenteinband gebundener Pergamentkodex. Hinterer Einbanddeckel hat eine Klappe. Der Einband ist vom Buchblock vollständig gelöst. Keine Spiegelblätter.
Publikationen
Inhalt
Güter- und Abgabenverzeichnis des ganzen Amts Zürich 1518. 1r: «Item uff mentag nach dem meyenntag im 1500 unnd 18. jar hatt juncker Jacop Wirtz amman inn Eynsidler hoff unnd Meinratt vonn Lachenn alt wechsler zu/o Eynsidlenn dises urber angefanngenn inzenemenn uss bevelch des eerwirdigenn wolgebornenn herrenn herrn Dyepoltenn vonn hohenn Geroltzegk, pfleger des wirdigenn gotzhuss Eynsidlen mynes gnedigenn herrenn, unnd volbràchtt uff mitwuch vor der uffartt im 1500 unnd 18. jar unnd geschribenn unnd corrigiertt uff zinstag noch Leodegarii inn demm gemeltenn jar.»

Grossangelegtes Gesamtverzeichnis der Einsiedler Grundzinsen, Güter und deren Inhaber in den Ämtern Zürich und zu einem Teil auch im Aargau und in Luzerner Gebiet um 1518. Die Gesamtsumme aller Solleinkünfte beläuft sich auf ca.: 561 Mütt Kernen, 53 Malter Hafer, 24 Mütt Gerste, 22 Mütt Roggen, 12 Mütt Bohnen, Eier, Hühner, Wachs, Hufeisen, Zinnbecher(!) und 60 lb 14 s 8 hall Geld. Geographischer Bereich: Brütten, Winterberg, Illnau, Schwerzenbach, Hegnau, Rümlang, Bülach, Dällikon, Boppelsen, Otelfingen, Ehrendingen, Gebenstorf, Egliswil, Seengen, Boniswil, Bremgarten, Melligen, Suhr, Sarmenstorf, Boswil, Bettwil, Höngg, Zollikon, Dagmarsellen, Wauwil, Ettiswil, Willisau, Sursee, Buttisholz.

Gliederung: 1r: Titel (s. orig. Titel), 1v: Güterverzeichnis des Widemguts von Brütten, gehört zu Eintrag 2r unten, 2r ff. Ordnung nach Orten zunächst im Amt Zürich, danach im Amt Aargau (inkl. luzernische Gebiete), darin Einzeleinträge nach Personen mit ihren einzelnen Gütern, z.T. deren Rechtsqualität und deren Abgabenstruktur, jeweils am unteren Seitenende, z.T. auch am Ende eines Ortsabschnitts, Summierung der Abgaben, nach Produkten spezifiziert, 30v: Gesamtsumme aller bisherigen Abgaben (das Amt Zürich umfassend), 39v: Gesamtsumme im Amt Aargau, 40r: Gesamtsumme des Verzeichnisses, 12v-13v: Güterbeschreibung der Güter der Kirche Seengen in Egliswil, 17v: Güterbeschreibung in «Lugschwyl».

40r: 1.5 Mütt Roggen = 1 Mütt Kernen. 60 alte Pfund = 50 neue Pfund.

Nachträge und Streichungen betreffen v.a. Inhaberwechsel oder Ablösungen, 9r: Notariatsprotokoll von 1860 betreffend Zinsablösung durch die Gde. Rümlang (Fr. 22'723.79!).
Anmerkungen
Anzahl Dateien
84

Inhalt:

Vorderseite des Einbandes
Vorwort S. 1
Brütten S. 3
Brütten, Töss, Büchlihof, Grafstal S. 7
Winterberg S. 8
Illnau S. 10
Schwerzenbach S. 12
Hegnau S. 13
Rümlang S. 14
Bülach, Niederrüti S. 18
Dällikon S. 19
Boppelsen, Otelfingen, Lengnau S. 20
Oberehrendingen, Unterehrendingen S. 21
Niederwil S. 23
Egliswil S. 24
Boniswil S. 27
Alliswil, Birrwil, Seengen S. 29
Suhr S. 30
Lügschwil S. 32
Unnützhausen S. 35
Sarmenstorf S. 36
Uezwil S. 37
Bremgarten S. 38
Mellingen, Gnadental, Oberberkheim S. 39
Boswil S. 40
Baar, Hauptikon, Rossau S. 41
Bettwil S. 43
Höngg S. 46
Zollikon S. 57
Summe der Einnahmen von Brütten bis Dagmersellen S. 60
Dagmersellen S. 61
Bottenwil, Wanwil, Egolzwil S. 69
Ettiswil S. 71
Ettiswil, Alberswil S. 72
Willisau, Zuswil, Kottwil S. 73
Sursee, Gattwil, Engelwart S. 74
Sursee, Oberkirch, Buttisholz, Huntzingen S. 75
Sursee, Oberkirch, Ey, Eglisberg, Büren S. 76
Geuensee S. 77
Summe der Einnahmen von Dagmersellen bis Urbarende S. 78
Summe der Einnahmen S. 79
Rückseite des Einbandes

Letzte Aktualisierung: 22.01.2013 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.