Archivalien Inhaltsverzeichnis

Urbar der Pfarrei Ufenau
(Signatur KAE, B.P.1)

Originaltitel
Urbar der pfar Uffnow uff MCCCCXV
Alte Signatur
X 83
Datierung
16.10.1415
Datierung durch den Schreiber (Grundhand), fol. 1r; Nachträge von jüngeren Händen des 15. (fol. 26v, 27r/v, 30v) und des 16. Jh. (teilweise mit 1537 und 1560 präzis datiert)
Beschreibstoff
Pergament
Blätter
4 Hefte, gebunden; frühneuzeitlich (16. Jh.) foliiert von 1 bis 31; zwischen fol. 13v und fol. 14r ein leeres Blatt. 22 Seiten sind unbeschrieben.
Physische Beschaffenheit
Buchblock: 10 x 14.3 x 1 cm
Notariatsurkunde: 19 x 20.5 cm Einband notarielle Kopie (= KAE, B.P.1a) Teile sowie Einband tragen kleine Kleber mit den Nummern E 21-26. E 22 fehlt.
Lagen
4 Lagen à je 4 ineinander gelegte Doppelblätter (Quaternionen).
Layout
Auf einer Seite sind in der Regel zwei bis drei Einträge erfasst. Eine Tintenlinierung markiert die Zeilen sowie den rechten und linken Rand. Am rechten und linken Rand diverse Nachträge.
Schrift
Grundhand: Gotische Kursive; Textualis (fol. 1r). Nachträge: Gotische Kursive (15. Jh.) und Kanzleischrift (16. Jh.); Ergänzung in Textualis (fol. 27v)
Provenienz
Schreiber: Reinhard Stahler von Horb (Württemberg), seit 1415 Pfarrer auf der Ufenau, gleichzeitig Pfarrer in Meilen und Dekan des Landeskapitels Zürich.
Ausstattung
Rot sind die Abschnittstitel mit den Ortsbezeichnungen, die den Einträgen vorangestellten bzw. an den Rand gesetzten Kalenderdaten, in der Regel die Initiale von "Item" und zwei Textstellen (fol. 1r, 24r); Rubrizierungen (fol. 1v–3r).
Sprache
Latein; Deutsch
Einband
Notariatsurkunde, Konstanz 1410 (= KAE, B.P.1a). Notariatszeichen von Johannes Glaser vorhanden.
Publikationen
Hug, Albert, Urbar der pfar Uffnow. Einkünfteverzeichnis des Leutpriesters auf der Ufenau, verfasst von Pfarrer Reinhard Stahler, in: Mitteilungen des Historischen Vereins des Kt. Schwyz 101 (2009) [im Druck].
Inhalt
Fol. 1r: Vorrede
Heft 2: fol. 9r–13r: Census villae in Hurden (fol. 13v–vb leer); fol. 14r: Cenus in der March ((fol. 14v–15v leer)
Heft 3: fol. 16r–19v: Census in Frigenbach (20r–23v leer)
Heft 4: fol. 24r–27r: Census in Uriken; fol. 27v–29r: Census in Schmerike (fol. 29v leer); fol. 30r–31v: Census in Humbrechtiken.
Das Urbar erfasst Natural- und Geldabgaben, die dem Leutpriester der Ufenau/Ufnau zu entrichten sind. Im Wesentlichen werden regional geordnet die Zinse aus den Jahrzeitstiftungen basierend auf dem Jahrzeitbuch der Pfarrkirche Ufenau, vor 1415, (KAE, B.N.1) aufgeführt. Genannt werden ferner auch Zehntansprüche und die vom Abt des Stiftes Einsiedeln zu leistenden Abgaben an den amtierenden Priester der Ufenau. In den relevanten Texten nehmen Urbar und Jahrzeitbuch durch Verweisungen aufeinander Bezug, wobei einige formale und inhaltliche Disharmonien zu beobachten sind. Schreiber und Datum der Ausfertigung des Urbars sind im Vorspann genannt. Nachträge aktualisieren einige Namen von Zinspflichtigen und verweisen auf Zinsablösungen. Von ebenfalls späterer Hand sind die im Text genannten Zinsbeträge an den Rand gesetzt.
Anmerkungen
Schreiber: Reinhard Stahler von Horb (Württemberg), seit 1415 Pfarrer auf der Ufenau, gleichzeitig Pfarrer in Meilen und Dekan des Landeskapitels Zürich
Anzahl Dateien
68

Inhalt:

Vorderseite des Einbandes
Ufnau Fol. 1v
Census der Ufnau Fol. 3v
Census in Hurden Fol. 9r
Census in der March Fol. 14r
Census in Freienbach Fol. 16r
Census in Uerikon Fol. 24r
Census in Schirmensee Fol. 27v
Census in Hombrechtikon Fol. 30r
Rückseite des Einbandes

Letzte Aktualisierung: 22.01.2013 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.