Archivalien Inhaltsverzeichnis

Summarium P1: Amt P (Meilen), Faszikel P.A - P.GA
(Signatur KAE, B.16/60)

Originaltitel
Repertorium oder summarium über das amt Meilen 1772.
Alte Signatur
Datierung
1772
Beschreibstoff
Papier
Blätter
Physische Beschaffenheit
Lagen
Layout
Schrift
Provenienz
Ausstattung
Sprache
Einband
Lederrücken mit aufgeklebter Anschrift auf dem Buchrücken, mit Stempelschrift: "Summarium des Amts Meilen, 1772".
Publikationen
Inhalt
Enthält:
Im Band sind die Faszikel KAE, P.A bis KAE, P.GA enthalten.
Anmerkungen
Anzahl Dateien
147

Inhalt:

[Start] S. 1
Anmerkung S. 2
Alphabetische Fascikel-Ordnung S. 3
P.A Vergabung, Einverleibung und Steuererlass der Kirche zu Meilen an das Kloster Einsiedeln S. 7
P.B Einkünfte der Pfarrkirche zu Meilen, und was sich in Beziehung dieser Einkünfte mit dem Prädikanten zugetragen hat. S. 13
P.C Des Pfarrers oder Prädikanten Bestallung und Reversbriefe samt den Rekommandationen, Präsentationen und andern Abhandlungen. S. 25
P.D Bau- und Unterhaltskosten des Pfarrhauses, Unterhalt des Hages in den Reben und dem Pfrundgarten S. 31
P.E Fall und Erbgerechtigkeit des Gotteshauses Einsiedeln über die Prädikanten von Meilen, Stäfa und Männedorf. S. 43
P.F Chor- und Kirchengebäude zu Meilen. S. 47
P.G Zehntenmarchungen des Gotteshauses Einsiedeln mit dem Haus Küssnacht. S. 51
P.H Grosser wie kleiner, trockener wie nasser Zehnten an das Gotteshaus Einsiedeln, samt getroffenen Verträgen und zehntbaren Gütern S. 61
P.I Einsammlung, Ertragenheit, Beschauung und jährliche Verlehnung des Kornzehnten S. 71
P.K Von dem Weinzehnten zu Meilen von Neugrütt bis an den See, wie auch von der Untreue der Meilener S. 89
P.L Von den Neugrütt und Neubrüchzehnten. S. 93
P.M Zehntenmarchung zu Meilen gegen Männedorf. S. 99
P.N Allmeindzehnten. S. 103
P.O Verträge und Zehntenmarchung mit den Chorherren des Fraumünsters zu Zürich des Zehnten wegen zu Meilen. S. 107
P.P Kapelle zu Toggwil, samt den Zinsen und Zehnten freier Widum Güter. S. 117
P.Q Aufrichtung der Pfarrpfrund Uetikon um den Neugrütt- und Rebenzehnten den der Pfarrherr von seiner Pfründe verweigerte. S. 125
P.R Die Kaplaneipfründe, die ehemals in Meilen war. S. 133
P.S Ammann zu Meilen, seine Bestallung und seine Reverse, samt dazu gehörigen Begebenheiten und Anmerkungen. S. 135
P.T Herbstordnung der Trottmeister, Schiffleute und anderer Zehntenknechte in der Trotten, samt ihrem Tisch und ihrem Lohn. S. 143
P.V Trottenmahl zu Meilen. S. 147
P.W Von der Habe oder Wehre zu Meilen. S. 151
P.X Von der Trotte zu Meilen und deren Gebäude. S. 153
P.Y Die Zuberstelle und Wagenkehre im Herbst zu Meilen. S. 157
P.Z Schule und Schulmeister zu Meilen. S. 163
P.AA Güterkauf zu Meilen. S. 167
P.BA Zinsen und Gültbriefe. S. 173
P.CA Kornzins zu Meilen, den der Ammann von Stäfa einzieht. S. 177
P.DA Zoll zu Uetikon, den das Gotteshaus Einsiedeln zahlen soll. S. 181
P.EA Gnädige Zehntenbefreiung einiger neu aufgebrochener Güter zu Meilen auf gewisse Jahre. S. 183
P.FA Bereinigung einger Bodenzinsen zu Toggwil, so nachher Glarus gehören S. 187
P.GA Korrespondenz verschiedene Beiträge des Klosters Einsiedeln an Meilen betreffend. S. 187
Index über das Amt Meilen S. 189

Letzte Aktualisierung: 22.01.2013 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.