Archivalien Inhaltsverzeichnis

Summarium F4: Amt F (St. Gerold), Faszikel F.IC - F.AE
(Signatur KAE, B.16/47)

Originaltitel
Sumarium oder registratur über die documenten und brieffschaften der probstey St. Gerold. Tom. IV. ab IC. usque ZD. inclus. Ex archivio Einsidlen. Anno 1777.
Alte Signatur
Datierung
1777
Beschreibstoff
Papier
Blätter
Physische Beschaffenheit
Lagen
Layout
Schrift
Provenienz
Ausstattung
Sprache
Einband
Mit Leder überzogener Einband: Rücken in Leder, Deckel marmoriert. Lederrücken mit dreifacher (direkt untereinander) Anschrift; die erste auf sandfarbenem, die zweite und dritte auf rotem Papier aufgeklebt; sandfarben: mit rotem Stempel "F", darunter in schwarzer Handschrift "St. Gerold"; rot: in Stempelschrift "Summarium des amts S. Gerold"; rot: mit Stempelschrift "Tom IV., IC usque ZD".
Publikationen
Inhalt
Enthält:
Im Band sind die Faszikel KAE, F.IC bis KAE, F.AE enthalten.
Anmerkungen
Anzahl Dateien
231

Inhalt:

[Start] S. 1
F.IC Konferenz zu Feldkirch, in welcher von den Kommissarien ein Beitrag zu dem Schanzwesen zu Bregenz begehrt wurde S. 3
F.KC Verschiedene gutwillige Steueren der Propstei St. Gerold als an die Frastanzer Brücke und das Kapuzinerkloster zu Bludenz. S. 11
F.LC Kaufbrief um verschiedene Güter der Propstei St. Gerold, Brüel, Fallada oder Vallada, Cavadura oder Caffadura S. 25
F.MC Alp Frutz und Schassonien samt den dazu gehörigen Maiensässen Plansott, Hüttien und Dietscha nova S. 41
F.NC Streitigkeit der Herrschaft St. Gerold mit denen von Rankweil wegen Weidgang und Holzhauen auf der Alp Frutz. S. 63
F.OC Streitigkeiten der Propstei St. Gerold mit Rankweil den Holzstreich im Propstwald und in der Alp Frutz 1672-1749 betreffend S. 89
F.PC Spezifikation der im sogenannten Propstwald der Alp Frutz und im Weidgang daselbst begangenen Frevel. S. 127
F.QC Verding der Alp Frutz zu Schwenten und zu Reuten. S. 133
F.RC Waldungen, deren Ordnungen, Einschlagwäder, Holzhauen, Brücken, Weg, Strassen und wem durch Wind etc. gefällte Holz gehöre. S. 139
F.SC Verzeichnis der liegenden Güter der Propstei St. Gerold zu Schnifis samt den Kauf- und Tauschschriften und Ausmarchung derselben S. 155
F.TC Verkaufte Güter des Gotteshauses zu Schnifis und das Zugrecht zu einem Haus dort selbst. S. 167
F.VC Weinreben oder Weingarten Zizer zu Bludesch samt einem Stück Allmeind, Platins Hag genannt, kommt an die Propstei St. Gerold. S. 173
F.WC Haus, Stall und Torkel der Propstei St. Gerold zu Thüringen und wann man daselbst wimmen möge. S. 179
F.XC Rebgarten zu Thüringen, und dass bei diesem vom Nachbar keine wilden Bäume oder auch Nussbäume gepflanzt werden dürfen S. 193
F.YC Kaufbrief der Weingärten zu Thüringen, Rüssi, Heiligkreuzer und andere. S. 199
F.ZC Kaufbriefe unterschiedlicher Güter an Wieswachs zu Thüringen. S. 207
F.AD Verzeichnis der Güter, die die Propstei ehemals besessen, nunmehr aber verkauft hat. S. 217
F.BD Viehtriebweg über das Mühlentobel und die rauen Güter gegen Schnifis. S. 221
F.CD Wasserfälle und Mühlen, die sowohl der Propstei als auch andern in der Herrschaft St. Gerold zugehörig sind. S. 233
F.ED Die Schirmvogtei Frisen oder St. Gerold und deren Belehnung betreffend. S. 271
F.FD Erblehen um den halben Teil des Zehnten zu Bratz, Thallos und Klösterlin, der den dasigen Kirchgenossen verliehen wird S. 279
F.GD Erblehen um den halben Teil des grossen und kleinen Zehnten in der Pfarrei Nüziders, so den Kirchgenossen daselbst verliehen S. 295
F.HD Erblehen- und Reversbrief des Gutes Gartung, so unten an der Quadretschen liegt. S. 311
F.ID Erblehen Billwald und Blantilätsch Lehen zu St. Gerold. S. 321
F.KD Des Gotteshaus Einsiedeln eigener Hof zu Schnifis, der grosse genannt, so unterschiedlich zu Leiblehen verliehen worden. S. 339
F.LD Lehen des Gutes Schangseuw und Bofa zu Gassnerberg S. 363
F.MD Handlehen eines Krankenwarters zu St. Gerold. S. 375
F.ND Spezifikation aller Lehen und Güter zu St. Gerold, samt deren Verding. S. 385
F.OD Alte Lehen zu Bludesch und Rankweil. S. 393
F.PD Korn-, Hanf- und Neugrüttzehnten der Propstei St. Gerold zu Blons und Valentschina samt dem dortigen Lämmerzehnten. S. 409
F.QD Korn-, Kälber-, Hanf- und Neugrüttzehnten auf Planken und Gassnerberg. S. 423
F.RD Weinzehnten, Freizehnten und Neugrüttzehnten zu Bludesch; Korn- und anderer Zehnten auf Gapirsch, Thüringerberg und Sagrus S. 435
F.SD Zehnten zu Düns und am Thüringerberg, welcher halb der Propstei St. Gerold und halb der Pfarrpfrund Schnifis gehört S. 457
F.TD Zins für verkaufte Güter, Haus und Weinreben zu Bludesch. S. 479
F.VD Unterschiedliche Bodenzinse der Propstei St. Gerold zu Bludesch und zu Satteins. S. 485
F.WD Urbarien der Propstei St. Gerold. S. 501
F.XD Protokolle, Gerichts-, Rats-, Kriminal-, Frevel- und Büssenbücher oder Rödel, auch Waisenbücher zu St. Gerold. S. 545
F.YD Zehntenrechnungen und Zinsbücher zu St. Gerold. S. 561
F.ZD Diaria St. Geroldiana. Verschiedene Briefsammlungen. S. 579
F.AE Diverse ungeordnete Urkunden und Fragmente aus dem Bestand von St. Gerold. S. 591
F.ZD-01 Miscellanea des Amtes St. Gerold. S. 591
F.ZD-02 Varia (Korrespondenzen, Bauprojekte, Besitzstandsverzeichnisse, etc.) S. 591

Letzte Aktualisierung: 22.01.2013 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.