Archivalien Inhaltsverzeichnis

Summarium D3: Amt D (Fahr), Faszikel D.AC - D.AE
(Signatur KAE, B.16/41)

Originaltitel
Stiftsarchiv Einsiedeln. Summarium des Amtes Fahr. D. III. Band. AC. bis AE. Erneuert 1932.
Alte Signatur
Datierung
1932
Beschreibstoff
Papier
Blätter
Physische Beschaffenheit
Lagen
Layout
Schrift
Provenienz
Ausstattung
Sprache
Einband
Schwarzer Einband mit aufgeklebter heller Anschrift auf dem Buchrücken, in schwarzer Druckschrift: "Summarium des Amtes Fahr", darunter: "AC.AE.".
Publikationen
Inhalt
Enthält:
Im Band sind die Faszikel KAE, D.AC bis KAE, D.AE enthalten.
Anmerkungen
Anzahl Dateien
256

Inhalt:

[Start] S. 1
D.AC Die Wirtschaft zu Weiningen. S. 2
D.BC Die Metzgerei zu Fahr. S. 7
D.CC Brunnen zu Fahr. S. 12
D.CC-01 Wasserversorgung für das Kloster Fahr. S. 15
D.DC Glanzenberg und die Mühle zu Landsrain wie auch der Meierhof, wie sie an das Gotteshaus gekommen sind. S. 25
D.EC Briefschaften um verschiedene Äcker, Matten, Holz und Güter, die an das Gotteshaus gekommen sind. S. 30
D.FC Weinreben, verschiedene, kommen an das Gotteshaus Fahr. S. 38
D.GC Reben und Güter auf dem Wettinger Berg. S. 47
D.HC Trotten zu Weiningen und andern Orten. S. 56
D.IC Das Vogtlehen der Vogtherren zu Weiningen und deren Reversbriefe. S. 59
D.KC Lehen zu Regensdorf. S. 69
D.LC Lehen zu Dällikon. S. 72
D.MC Lehen zu Adlikon. S. 74
D.NC Lehen des Widumhofes und Heuzehnten Hinterberger zu Weiningen. S. 78
D.OC Lehen der Mühle zu Landsrain und was dazu gehört. S. 81
D.PC Lehen der Fischenzen zu Fahr, die das Gotteshaus samt einigen Reben verliehen hat, auch das Lehen des Fährmanns. S. 83
D.QC Lehen des Meierhofes zu Fahr. S. 87
D.RC Etliche alte Lehen, die 1775 dem Gotteshaus bodenzinsig wurden. S. 93
D.SC Von den Weinrebenlehen zu Fahr überhaupt. S. 96
D.TC Weinreben am Haslerberg, ehemals Wellenberg genannt. S. 99
D.VC Lehenreben im Kirchenspitz und mittleren Berg, früher Hitzlispüel, auf den Humlern und Kalchofen genannt. S. 102
D.WC Lehenreben am Sparenberg gelegen. S. 104
D.XC Lehenreben in der Hengerten oder Brunweg und Widumbüel. S. 106
D.YC Lehenreben im Trottenmättlin, früher bei dem Weber oder alten Fahrhäusli genannt S. 107
D.ZC Lehen der Reben und Güter zu Wettingen in der Mooshalden. S. 109
D.AD Lehenhof des Gotteshauses Wettingen zu Geroldschwil und Oetwil und daher entstandene Streitigkeiten mit dem Gotteshaus Fahr. S. 111
D.BD Wie, wann und worab man nach Fahr die Grundzinse entrichten soll. S. 115
D.CD Kernenzins des Klosters Fahr im Amt Weiningen: Weiningen, Ober- und Unterengstringen, Landsrain, Oetwil, Geroldswil, Vogelsang S. 119
D.DD Kernenzins des Gotteshauses Fahr ausserhalb des Amtes Weiningen S. 129
D.ED Gülten und Zinsbriefe des Gotteshauses Fahr. S. 132
D.FD Akten betreffend Bereinigung der Urbarien, Zehnten, Zinse, Tragereien etc. zu Fahr. S. 138
D.GD Alte Universalurbarien und Rödel des Gotteshauses Fahr. S. 140
D.HD Neue Spezialurbarien des Gotteshauses Fahr: Über das Amt Weiningen. S. 144
D.ID Neue Spezialurbarien des Gotteshauses Fahr: Über das Neu- und Regensdorfer Amt. S. 147
D.KD Neue Spezialurbarien des Gotteshauses Fahr: Über Würenlos und Wettingen. S. 148
D.LD Neue Spezialurbarien des Gotteshauses Fahr: Über das Amt Regensberg. S. 149
D.LD-01 Urbarien, die das Gotteshaus Fahr nicht berühren. S. 150
D.MD Steuer-, Grund- und Lagerbücher. S. 151
D.ND Geometrische Karten, Pläne und Zeichnungen ungen. Die Diezingersche Karte d.d. 1829. S. 152
D.OD Prätendierte Hoheitsrechte über das Kloster Fahr nach der französischen Revolution bis zur Inventarisation 1834. S. 153
D.PD Akten der Inventarisation und Staatsverwaltung bis zur Aufhebung des Klosters Fahr. S. 157
Register zu D.PD 61 S. 168
D.PD-01 Projektierte Inventarisation und Schätzung der Fahrhabe des Klosters Fahr als Staatsgut. S. 170
D.QD Akten der Aufhebung und der Wiedereinsetzung des Klosters Fahr. S. 172
D.RD Prozessakten zwischen dem Kloster Einsiedeln und dem Aargau in den Jahren 1834-1840. S. 182
D.SD Prozessakten zwischen Einsiedeln und dem Aargau in den Jahren 1841-1843. S. 191
D.TD Prozessakten zwischen Einsiedeln und dem Aargau in den Jahren 1844-1855. S. 207
D.VD Verhandlungen zwischen dem Aargau und Einsiedeln nach dem Jahr 1855. S. 221
D.WD Neuere Kauf- und Verkaufbriefe. S. 226
D.XD Steuern und Abgaben, Frondienste und andere Leistungen Fahrs an den Staat. S. 230
D.XD-01 Steuern des Gotteshauses Fahr an die Gemeinde Würenlos. S. 239
D.XD-02 Steuern des Gotteshauses Fahr an die zürcherischen Gemeinden Unterengstringen, Weiningen und Regensdorf. S. 247
D.YD Das Kieswerk bei Fahr. S. 253
D.ZD Geschichtliches über Fahr. S. 254
D.AE Miscellanea. S. 255

Letzte Aktualisierung: 22.01.2013 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.